Pflegeversicherung

Informationen zur Pflegeversicherung
-SGB XI-

Wer kann Leistungen bekommen?
Alle Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung sind durch die Pflegeversicherung gegen das Pflegefallrisiko versichert. Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten Versicherte, die in erheblichem oder höherem Maß pflegebedürftig sind. Mit Pflegebedürftigkeit ist hier gemeint, dass ein Hilfebedarf bei den gewöhnlichen und regelmäßigen Verrichtungen des täglichen Lebens besteht.

Was bezahlt die Pflegeversicherung?
Die Höhe der Leistungen der Pflegekasse richtet sich nach der Pflegestufe.

  • Stufe I erhebliche Pflegebedürftigkeit mit einem mind. Täglichen Hilfebedarf bei den Verrichtungen des täglichen Lebens unabhängig davon, wer diese Hilfe leistet.
  • Stufe II Schwerpflegebedürftigkeit. Hilfebedarf mind. 3 x täglich.
  • Stufe III Schwerstpflegebedürftigkeit. Hilfebedarf rund um die Uhr.

Wichtig!
Die Pflegeversicherung stellt wahlweise die häusliche Pflege, z.B. durch die Diakoniestation, oder einen niedrigeren Geldbetrag zur Verfügung, damit der Pflegebedürftige sich seine Pflege selbst organisieren kann, z.B. durch Angehörige oder Nachbarn. Eine Kombination zwischen der Pflege durch die Diakoniestation und dem Geldbetrag ist möglich.

Das bedeutet, wird die Leistung der Diakoniestation nur teilweise in Anspruch genommen, erhält der Pflegebedürftige daneben anteiliges Pflegegeld.

Wie komme ich zu Leistungen der Pflegeversicherung?
Leistungen werden auf Antrag an die Pflegekasse gewährt. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung stellt fest, ob und welche Stufe der Pflegebedürftigkeit besteht.
Wenn Sie möglicherweise Anspruch haben und Leistungen benötigen, helfen wir Ihnen gern bei der Antragstellung.
Werden Leistungen zur Verfügung gestellt, rufen Sie bei der Diakoniestation in Ihrer Nähe an. Unsere qualifizierten Pflegekräfte kommen zu Ihnen ins Haus und besprechen mit Ihnen, welche Pflegeleistungen Sie benötigen, was es kostet und wer die Kosten übernimmt.

Beratung
Wenn Sie sich für die Geldleistung entschieden haben, verpflichtet Sie die Pflegekasse in 1/4 bzw. 1/2 jährlichem Abstand, ein Beratungsgespräch durch eine anerkannte Pflegeeinrichtung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten hierfür trägt Ihre Pflegekasse. Unsere Diakoniestation berät Sie und Ihre Angehörigen über Ihre Pflege. Wir leiten Ihre Angehörigen bei der Pflege an. Dabei gehen wir auf Ihre besonderen Wünsche ein.

Nehmen Sie bei Fragen bitte Kontakt mit uns auf!